Event Val Surses Savognin Bivio

Führungen durch den Kommandobunker Alvaneu

img_wt1_hfefbdjfj
img_wt1_hfefbdjeg

3 Bilder anzeigen

img_wt1_hfefbdjga
Der Kommandobunker Alvaneu - bis 2010 streng geheim eingestuft - hat seine Stollentür nach mehrjährigen Renovationsarbeiten für Besucher und Besucherinnen geöffnet.

Beschreibung

Datum
06.12.2023 bis 08.05.2024 um 18:00 Uhr
am Mittwoch
Preis
Ort
Kommandobunker Alvaneu

In den frühen 1960er Jahren zur Zeit des Kalten Krieges erbaut. diente der streng geheim, gut versteckte und im Fels schützte Bunker Alvaneu als Kommandozentrale der «Grenzbrigade 12» und Gebirgsdivision 12 und war das militärische Zentrum im strategischen Mittelpunkt des Kantons Graubünden. Ausstellungen und Sehenswürdigkeiten Zugang zum Bunker erhält man durch einen 180 m langen Stollen, der als Ausstellungsraum dient. Dort werden wichtige Stationen des explosiven Zeitalters während dem des Kalten Krieges mit dem eisernen Vorhang gezeigt. Im Bunker - 200 m tief im Felsen eingegraben, voll ausgerüstet, atomsicher und geschützt gegen Einsatz chemischer Waffen - erleben Sie als Besucher eindrücklich, wie der bis 90 Personen umfassende Kommandostab seinerzeit gut geschützt bis zu 60 Tage völlig autonom leben und arbeiten konnte. Dank einer multimedialen Präsentation und einem Planspiel mit «Augmented Reality» erhalten Interessierte spannende Eindrücke in die damalige Bedrohungslage in Graubünden und können selbst militärische Strategien entwickeln. Die Sonderausstellung «Zivile Telefonie» zeigt, wie sich die Kommunikation von den anfangen bis in die heutige Zeit entwickelt hat - über 1400 Exponate der zivilen Telefonie der Schweiz und weltweit sind im ehemaligen Offizierstrakt ausgestellt.

Anmeldung:
Ist obligatorisch, die Führung findet ab 4 Personen statt.
Kosten:
Erwachsene CHF 20.00
Kinder 6 bis 16 Jahre CHF 6.00

Kontakt

Kommandobunker Alvaneu

7492 Alvaneu Dorf

Verantwortlich für diesen Inhalt Feratel Schweiz.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.