Denkmal Engadin Samnaun Val Müstair

UNESCO Welterbe Kloster St. Johann

UNESCO Welterbe Kloster St. Johann
UNESCO Welterbe Kloster St. Johann
Imposante Klosteranlage mit 1200-jähriger Baugeschichte. Die ältesten Teile entstanden ab 775. Bekannt ist das UNESCO-Weltkulturerbe besonders wegen der Fresken aus dem 9. Jahrhundert und den romanischen Wandmalereien aus dem 12./13. Jahrhundert.

Beschreibung

Die imposante Klosteranlage besteht aus Gebäuden aus 1200 Jahren Baugeschichte. Die ältesten Teile darunter die Klosterkirche entstanden ab dem Jahre 775. Bekannt ist das UNESCO-Weltkulturerbe besonders wegen der Fresken aus dem 9. Jahrhundert und den romanischen Wandmalereien aus dem 12./13. Jahrhundert.
Im Kloster St. Johann in Müstair begegnen sich benediktinischer Alltag, Kulturpflege, Kunst und Forschung. Die Kirche beherbergt den grössten und besterhaltenen frühmittelalterlichen Freskenzyklus. Im Klostermuseum werden über 1200 Jahre Geschichte und klösterlicher Alltag gezeigt. Täglich werden ab 6 Personen Kirchen- und Museumsführungen angeboten. Weitere thematische Führungen und Veranstaltungen zu ausgeschriebenen Terminen sind auf der Webseite ersichtlich. Das kleine Gästehaus lädt zum Innehalten und Verweilen ein.

Preise

Museumseintritt: CHF 12.00 pro Person

Öffnungszeiten

Museum:
Mai - Oktober: 09:00 - 12:00 / 13:30 - 17:00
November - April: 10:00 - 12:00 / 13:30 - 16:30

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Müstair, Clostra Son Jon

Anfahrt

Müstair, Clostra Son Jon

Kontakt

UNESCO Welterbe Kloster St. Johann

Postfach 30, 7537 Müstair

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.