50.02 Andeer - Splügen, viaSpluga

Mittel
14.3 km
5:00 h
1080 Hm
480 Hm
Rofflaschlucht
Rofflaschlucht

14 Bilder anzeigen

Hotel Rofflaschlucht

Die zweite Etappe der viaSpluga, dem 65 km langen Klassiker unter den Kultur- und Weitwanderwegen, führt von Andeer zur Rofflaschlucht und weiter vorbei am Festungsmuseum Crestawald nach Sufers. Sufers ist das älteste Dorf im Rheinwald. Weiter geht die Wanderung nach Splügen, einem der ältesten und typischsten Passdörfer Graubündens.

Technik 3/6
Kondition 3/6
Höchster Punkt  1522 m
Tiefster Punkt  983 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start
Andeer
Ziel
Splügen
Koordinaten
46.60208, 9.426663

Details

Beschreibung

 Unsere Tipps für die zweite Etappe

  • Rofflaschlucht: Eine Schlucht des Hinterrheins zwischen Andeer-Bärenburg und Sufers.
  • Bergdorf Splügen: Eines der ältesten und typischsten Passdörfer Graubündens, 1995 ausgezeichnet mit dem Wakkerpreis vom Schweizer Heimatschutz.

Etappe 2 / Andeer-Splügen
Auch auf der heutigen Etappe steht ein Schluchtbesuch auf dem Programm. Sieben Jahre und 8000 Sprengungen waren nötig, um die Rofflaschlucht zu erschliessen. Ganz hinten geht die Felsengalerie hinter den Wasserfall und somit unter dem Rhein hindurch. Nach der Rofflaschlucht erreichen wir Sufers, welches bereits 831 in einem Verzeichnis der königlichen Güter in Rätien erwähnt wird und somit als das älteste Dorf im Tal gilt. Der heutige Etappenort ist das typische Passdorf Splügen. Empfehlenswert ist der Besuch vom interaktiven Relief im Eingangbereich vom Hotel Alte Herberge Weiss Kreuz, wo die Verkehrsgeschichte des Tales eindrücklich dokumentiert ist.

Die viaSpluga ist ein Kultur- und Weitwanderweg in den zentralen Alpen, der seit Jahrhunderten Deutschbündner, Rätoromanen, Walser und Lombarden bzw. die beiden Ortschaften Thusis und Chiavenna miteinander verbindet. Die viaSpluga verläuft weitgehend über historische Saumpfade, deren ursprüngliche Bausubstanz zu einem grossen Teil erhalten geblieben oder wieder instand gestellt worden ist. Die viaSpluga ist insgesamt ca. 65 km lang.

Wandern Sie bequem von Unterkunft zu Unterkunft und profitieren Sie vom im Preis inbegriffenen Gepäcktransport. Die Touren können ausserdem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vereinfacht werden.

"Ein Stein über den Splügen" – Das Wanderhörspiel der viaSpluga
Rechtzeitig zum Start der viaSpluga-Saison 2023 erschien ein erstmalig in dieser Form realisiertes Audioformat für Wanderinnen und Wanderer: das Wanderhörspiel „Ein Stein über den Splügen“. Per Smartphone können die Wandernden an insgesamt 24 Orten einer Geschichte lauschen, die nur hier und nirgends anders spielen könnte. Auf der viertägigen Weitwanderung von Thusis nach Chiavenna entspinnt sich eine Erzählung, die tatsächlich Raum und Zeit hinter sich lässt. Jetzt direkt mit der Outdooractive-App oder auf einer der folgenden Plattformen hören: 

Geheimtipp

Gleich zwei Stauseen der Kraftwerke Hinterrhein säumen heute Ihren Weg. Informationstafeln geben Aufschluss über das ganze System. Nehmen Sie sich Zeit die Geschichte der Rofflaschlucht zu entdecken und je nach Wochentag ist das Festungsmuseum in Crestawald offen. Splügen ist übrigens eines der ältesten und typischsten Passdörfer Graubündens! Im Rheinwalder Heimatmuseum in Splügen ist die Verkehrsgeschichte des Tales eindrücklich dokumentiert (beachten  Sie  die Öffnungszeiten).

Sicherheitshinweis

Die viaSpluga ist ein Bergwanderweg. Auf einzelnen Teilabschnitten sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich (Brücken, Cardinello-Schlucht).

Ausrüstung

Eine entsprechende, witterungskonforme Ausrüstung wird dringend empfohlen.

Wegbeschreibung

Die viaSpluga ist durchgehend von Thusis bis Chiavenna als regionale Wanderroute Nr. 50 sowie mit  braunen Wegweisern  viaSpluga beschildert.

Etappe 2: Andeer – Splügen:
Vom südlichen Dorfausgang in Andeer wandert man zur Rofflaschlucht (Besichtigung möglich). Ein intelligent angelegter Weg führt Sie durch das unwegsame Gelände in Richtung des lichten Talboden des Rheinwalds, vorbei am militärhistorischen Festungsmuseum Crestawald nach Sufers. Ein prächtiger Abschluss der zweiten Etappe bietet die Waldpassage zwischen Sufers und Splügen auf dem sogenannten Römerweg.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Andeer und Splügen sind mit dem PostAuto erreichbar. Weitere Informationen finden Sie im SBB Online-Fahrplan.

Anreise Information

Von Norden A13/E43 Richtung San Bernardino, Ausfahrt Nr. 24 "Zillis/Andeer". 
Von Süden  A13/E43 Richtung Chur, Ausfahrt Nr. 25 "Andeer".

Planen Sie Ihre Anfahrt mit dem Google Routenplaner.

Verantwortlich für diesen Inhalt Viamala Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.