Event Engadin Samnaun Val Müstair

REPARAR E REÜTILISAR

img_wt1_hjegcbcbd
Aus dieser Nutzungskontinuität resultieren zahlreiche Spuren der Wiederverwendung, Umnutzung, Renovierung oder Reparatur, die an den Bauwerken und Objekten ablesbar sind.

Beschreibung

Datum
01.01.2024 bis 30.09.2024 von 09:00 bis 17:00 Uhr
täglich
Preis
Eintrittspreise:
Erwachsene: CHF 12.-
Studenten und Lehrlinge (ab 16 Jahre): CHF 8.-
Kinder und Schüler (6-16 Jahre): CHF 6.-
Kinder bis 6 Jahre frei
Rollstuhlfahrer frei
Gruppenpreis auf Anfrage
Ort
Kloster St. Johann Müstair

Objektgeschichten der Wiederverwendung
Aus Anlass der Europäischen Tage des Denkmals unter dem Motto «Reparieren und Wiederverwenden» präsentiert das Museum Kloster St. Johann in Müstair eigene Objekte, die während Jahrhunderten gebraucht wurden oder immer wieder repariert oder für andere Zwecke umgewandelt. Die Ausstellung im Refektorium läuft bis Herbst 2024.

Im Verlauf der 1200-jährigen Geschichte des Klosters wurden nicht nur die baulichen Strukturen in Müstair immer wieder erneuert, erweitert und umgestaltet. Auch die Objekte, mit denen die Benediktinerinnen spätestens seit der Umwandlung in ein Nonnenkonvent im 12. Jahrhundert umgehen, waren häufig über Jahrzehnte und Jahrhunderte in Gebrauch und werden zum Teil noch heute benutzt.
Aus dieser Nutzungskontinuität resultieren zahlreiche Spuren der Wiederverwendung, Umnutzung, Renovierung oder Reparatur, die an den Bauwerken und Objekten ablesbar sind. So wurden Fragmente der karolingischen Chorschranke bewusst als Grabbeigabe wiederverwendet, Töpfe aus Keramik mit Metall geflickt oder Buchseiten als Einbände weitergenutzt. Nicht zuletzt zeugen zahlreiche Textilien von einer regen «Upcycling»-Praxis im Kloster.
Reduce – Reuse – Repair – Recycle: Das sind nur einige der Schlagworte zu den aktuellen Nachhaltigkeitsbestrebungen. Ein schonender Umgang mit Ressourcen wirkt mit Blick auf die Klimaerwärmung aktueller denn je, ist jedoch kein neues Phänomen, sondern war schon immer ein wichtiger Teil der Lebensweise.
Wiederverwendung prägt auch die Baugeschichte des Klosters St. Johann in Müstair und manifestiert sich auf eindrückliche Weise an unterschiedlichsten Objekten.

Kontakt

Museum & Butia Kloster St. Johann

Via Maistra, 7537 Müstair

Verantwortlich für diesen Inhalt Gäste-Information Engadin Val Müstair.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.