Schlucht Surselva

Rheinschlucht/Ruinaulta

Sommer in der Rheinschlucht: Die Chrummwag
Sommer Rheinschlucht mit der Drohne

6 Bilder anzeigen

Sommer Rheinschlucht

Die Ruinaulta in Graubünden ist eine der grossartigsten und vielfältigsten Landschaften der Alpen. Das Naturmonument mit einem reissenden Fluss, weissen Steilwänden und weiten Wäldern ist auch als Grand Canyon der Schweiz bekannt.

Beschreibung

Die Ruinaulta wurde 1977 als eines der ersten Gebiete der Schweiz ins "Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung" aufgenommen. Sie beherbergt gefährdete Lebensräume für eine Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten. Begonnen hat die Geschichte der Rheinschlucht mit dem gewaltigen Flimser Bergsturz. Vor beinahe 10'000 Jahren brachen oberhalb von Flims über 10'000 Mio. Kubikmeter Fels ab. Sie stürzten mehr als 1'000 Meter in die Tiefe und begruben das Tal des Vorderrheins zwischen den heutigen Dörfern Castrisch und Reichenau auf einer Fläche von über 50 km2 unter einer mehrere hundert Meter dicken Schuttmasse. Der Flimser Bergsturz war der grösste Bergsturz in den Alpen. (Quelle: www.rheinschlucht.ch)

Entstanden ist eine Schlucht von faszinierender Schönheit und einer einzigartigen Artenvielfalt

Wegbeschreibung

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn nach Versam-Safien, mitten in der Rheinschlucht

Anfahrt

Auf der linken Seite des Vorderrheins gelangen sie via Bonaduz entlang der spektakulären Schlucht nach Versam und zum Aussichtspunkt hoch über der Schlucht. Die bizarren Felsformationen sind beeindruckend.

Parken

Parkplätze direkt bei der Aussichtsplattform. Beschränkte Anzahl Parkplätze beim Bahnhof Versam-Safien

Karte

Rheinschlucht/Ruinaulta

Verantwortlich für diesen Inhalt Surselva Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.