Sardona Bergblumen Trail

Leicht
1.7 km
0:50 h
148 Hm
16 Hm
Sardona Bergblumen Trail
Sardona Bergblumen Trail

6 Bilder anzeigen

Sardona Bergblumen Trail

Erkunden auf der kurzen Wanderung von der der Alp Nagens zur Segenshütte die einzigartige alpine Pflanzenwelt der Platt' Alva auf rund 2000 müM. Der Weg führt dich ins UNESCO-Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona. 

Technik /6
Kondition 2/6
Höchster Punkt  2102 m
Tiefster Punkt  1954 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start
Alp Stalla
Ziel
Segenshütte
Koordinaten
46.85538, 9.23529

Details

Beschreibung

Auf dem Bergblumen Trail zwischen der Alp Nagens und der Segneshütte begegnest du auf dem Wanderweg einer vielseitigen Flora. Von Juni bis August  informieren dich Tafeln mit Namen, Ökologie und Geschichten der Pflanzen. Die Informationstafeln stehen in der Nähe der Pflanzen. Nehme dir Zeit und Musse, die eine oder andere Pflanze genauer zu betrachten. 

In den Bergen bestimmen die Gesteine die Eigenschaften der wenig mächtigen («dicken») Böden unmittelbar und damit den Wurzelraum der Pflanzen direkt. Im Verrucano entstehen wie auf anderen silikatischen Gesteinen saure Böden. Im Flysch gibt es auf Tonschiefern Böden mit besonders guten Mineralstoffverhältnissen und einem guten Wasserhaushalt. Auf Kalk entwickeln sich neutrale bis basische Böden mit weniger günstiger Versorgung durch Mineralien. Chemische und physikalische Prozesse auf Kalk oder Dolomit lassen aber viele ökologisch unterschiedliche Nischen entstehen. Daher hat es in solchen Gebieten eine besonders grosse Artenvielfalt.

Gleich hinter der Segneshütte liegt das UNESCO-Weltnaturerbe. Die Tektonikarena Sardona erlaubt einzigartige Einblicke in die Entstehungsgeschichte der alpinen Berge und Täler. Entlang der weit herum sichtbaren Linie, der Glarner Hauptüberschiebung, auch «magische Linie» genannt, schoben sich 250-300 Millionen Jahre alte auf viel jüngere, zum Teil «nur» 35-50 Millionen Jahre alte Gesteine. Dies geschah vor 10-20 Millionen Jahren weit unter der damaligen Erdoberfläche!

Geheimtipp

Starte die Wanderung von Flims aus mit dem Arena Express. 

Umrunde den unteren Segensboden gegen den Uhrzeigersinn. Via Grauberg gelangst du zur Bergstation Nagens. 

Sicherheitshinweis

Bei Gewitter Schutz in einer der Hütten suchen.

Wegbeschreibung

Von der Alp Stalla Richtung Nordosten vorbei an am TCS Glamping und dem Speichersee zur Kreuzung am Punkt 1985.

Nun traversierst du stets leicht ansteigendem Gelände via Platt' Alva bis zur Segenshütte. 

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem PostAuto ab Chur bis Flims Bergbahnen.

Anreise Information

Mit PKW Autobahn A13 von Zürich, Ausfahrt 18 Flims

Parken

Parken im STENNA Parkhaus an der Talstation Flims.

Verantwortlich für diesen Inhalt Flims Laax Falera Management AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.