Skitour zum Güner Lückli im Safiental

Mittel
6.7 km
2:15 h
1197 Hm
1197 Hm
Traumhafte Skihänge in der ganzen Breite
Das Güner Lückli

7 Bilder anzeigen

In Sichtweite: Die Güner Hütten
Das Güner Lückli war früher ein wichtiger Passübergang für die Walser im Safiental. Es war eines der wenigen sommerlichen Übergänge in die Aussenwelt. Heute darf man die Tour ganzjährig und in der Freizeit begehen. Wir beschreiben hier eine einfache und oft begangene Skitour im mittleren Safiental. Oft bedeutet im einsamen Safiental aber noch lange kein Massenskitourismus.
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2467 m
Tiefster Punkt  1269 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start
Safien Rheinmatta oder letzte Kurve vor Gün
Ziel
Safien Rheinmatta oder letzte Kurve vor Gün
Koordinaten
46.711659, 9.32834

Details

Beschreibung

Mit 1200 Höhenmetern ist es bereits eine "anständige" Skitour. Oft wird die Tour ab dem Weiler Gün gemacht. Diese um rund 250 Höhenmeter kürzere Tour ist für gut Trainierte gut machbar. Sie ist aber mit dem ÖV nicht mehr möglich. Die Strasse nach Gün kann im Winter anspruchsvoll sein.

Wir starten die Tour nun doch ab der Talstrasse und müssen zu Beginn steil hoch spuren. Auf der Höhe des Hofes Gün wird die Sicht in die Bergwelt mit jedem Schritt imposanter. Auf knapp 2000 Meter über Meer warten dann die Güner Hütten auf uns. Spätestens jetzt ist eine Pause an einer warmen Hüttenwand angesagt. Weiter zieht die Route über die breite Schulter bis zu einem micro kleinen Hüttli. Der Schnee ist auf dem Rücken oft vom Wind verweht, was uns aber nicht hindert, bis unter den steilen Schlusshang zu spuren. Der Gipfelhang mit rund 33 Grad Steilheit ist oft gefüllt mit Triebschnee. Bei sicheren Verhältnissen lohnt er sich aber auf jedem Fall, denn die Belohnung kommt in Form von einer unglaublichen Rundsicht. Auch der Tiefblick in die im Winter nicht befahrbare Westseite ist "nicht schlecht".

Für die Abfahrt geben wir eine kleine Variante an, die aber frei wählbar ist. Die breiten Hänge lassen viele Varianten mit unzähligen Schwüngen zu.

Geheimtipp

Bei milden Verhältnissen unbedingt früh starten, da der Schlusshang oft mit Triebschnee gefüllt ist und bei Wärme unsicher wird. Eine Beurteilung dieses Einzelhanges ist so oder so wichtig.

Die Schulter zwischen den Güner Hütten und dem Gipfelhang ist oft abgeblasen und daher meistens nicht geeignet für die Abfahrt. Die empfohlenen Hänge sind deutlich besser. Es kann vor dem Waldstück oberhalb von Gün (ca. 1900 M.ü.M.) auch wieder in die Aufstiegsroute abgebogen werden.

Sicherheitshinweis

Ski- und Schneeschuhtouren in ungesichertem Gelände bedingen gute Kenntnisse in der Beurteilung der Lawinengefahr und der Tourenplanung. Weiter muss immer eine komplette Sicherheitsaufrüstung mitgeführt werden - unabhängig von der aktuellen Lawinengefahr.

Wir empfehlen zur Vorbereitung und Planung der Tour die APP und Webseite von WhiteRisk.

Für unbeschwerten Genuss empfehlen wir unsere Bergführer*innen und Schneeschuhwanderleiter*innen der Surselva.

Liste der Guides

Ausrüstung

Siehe Sicherheitshinweise

Wegbeschreibung

Talstrasse Rheinmatta - Gün - Güner Hütta - Güner Alp - Güner Lückli - Abfahrt auf ähnlicher oder selber Route.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Versam/Safien mit dem Postauto bis Safien, Rainmatte

Anreise Information

Ab Versam über die Talstrasse bis Rainmatte und kurz danach dem Wegweiser Gün folgen.

Parken

Bei der letzten Kurve vor dem Hof Gün gibt es eine beschränkte Anzahl Möglichkeiten zum parken. Bitte nicht bis zum Bauernhof hoch fahren. Dort gibt es keine Parkpmöglichkeiten mehr.

Verantwortlich für diesen Inhalt Surselva Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.