Sehenswürdigkeit Surselva

Stadtbrunnen / Landsgemeindeplatz, Ilanz

Stadtbrunnen / Landsgemeindeplatz, Ilanz
Stadtbrunnen / Landsgemeindeplatz, Ilanz

4 Bilder anzeigen

Stadtbrunnen / Landsgemeindeplatz, Ilanz

Der Stadtbrunnen auf dem Landsgemeindeplatz sorgt im Sommer für eine Erfrischung. Den «Platz» beherrscht das Rathaus (Casa Cumin) erbaut 1892.

Beschreibung

Der perfekte Rundgang durch Ilanz beginnt auf dem Landsgemeindeplatz und führt danach direkt ins Städtli. Das «Städtli», die teilweise von Mauern umgebene und ursprünglich von vier Toren erschlossene Altstadt ist leicht an der Strassenpflästerung zu erkennen. Der Landsgemeindeplatz lag ausserhalb der Stadtmauern. Seit dem 16. Jahrhundert wählten hier die Bürger der neun reformierten Nachbarschaften Schnaus, Strada, Ilanz, Castrisch, Valendas, Versam, Riein, Pitasch und Luven sowie der drei katholischen Dörfer Falera, Ladir, Ruschein und dem paritätischen Sagogn das Gericht und den Rat.

Ein konfessioneller Proporz regelte die Verteilung der Ämter. So stellten die reformierten Gemeinden vier Jahre lang den Landammann, worauf die katholischen Gemeinden zum Zug kamen. In vier Jahrhunderten haben die Ilanzerinnen und Ilanzer viel Erfahrung gesammelt im Umgang mit der jeweils anderen Konfession. Es steht an der Stelle des 1881 abgerissenen alten Rathauses, der Casa Grischa (Graues Haus). Dieses war früher der Ort, wo die Abgeordneten der Drei Bünde im Turnus mit Chur und Davos tagten. Der heutige, 1978 letztmals renovierte Bau, diente bis 1970 als Schulhaus. Jetzt beherbergt er die Gemeindeverwaltung von Ilanz/Glion sowie verschiedene regionale und kantonale Ämter.

Text: Gemeinde Ilanz/Glion

Kontakt

Stadtbrunnen / Landsgemeindeplatz, Ilanz

Plazza Cumin, 7130 Ilanz

Verantwortlich für diesen Inhalt Surselva Tourismus.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.