Susch – Jöriseen – Wägerhus

Schwer
21.3 km
9:00 h
1406 Hm
636 Hm
Susch – Jöriseen – Wägerhus
Susch – Jöriseen – Wägerhus

6 Bilder anzeigen

Susch – Jöriseen – Wägerhus
Tageswanderung zu den verschiedenfarbigen Jöriseen mitten in der alpinen Landschaft im Val Susasca.
Technik 4/6
Kondition 6/6
Höchster Punkt  2740 m
Tiefster Punkt  1422 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start
Bahnhof Susch
Ziel
PostAuto-Haltestelle «Wägerhus/Abzw. Jöriseen»
Koordinaten
46.749431, 10.079114

Details

Beschreibung

Die Wanderung beginnt am Bahnhof Susch und vor der Brücke über die Val Susasca rechts parallel dem Fluss hoch, stets der Wegweisung Jöriseen folgend. Die Zeitangaben auf der Ausschilderung entsprechen einer anderen Routenführung, weshalb diese ausser Acht gelassen werden dürfen. Auf den folgenden Metern den Berg hinauf kommt man an zwei Kreuzungen vorbei. Bei der ersten Kreuzung wird nach links abgebogen und bei der zweiten nach rechts. Von hier an geht es weiter auf einem Alpenweg in Richtung Nudigls. Bei der Kreuzung auf circa 1700 m ü. M. folgt man der Alpstrasse rechts (nicht links zu den Jöriseen). Hier gelangt man über Nudigls auf den Panoramaweg. Auf diesem Abschnitt wartet eine einmalige Aussicht, welche jeden Schritt bis hin zur Alp Fless Dadoura leichter machen lässt. 

Nun folgt man dem Gebirgsbach Aua da Fless drei Kilometer bis zur Alp Fless Dadaint. Dort wird der Bach überquert. Der Weg führt an der Alp vorbei, hinauf in Richtung Jöriflesspass. Auf dem Passübergang sind die ersten Seen sichtbar. Entlang der eindrücklichen Jöriseen durchschreitet man das Hochplateau, bevor dann noch einmal ein Anstieg zum Übergang Jöriflüelafurgga folgt. Der höchste Punkt der Wanderung ist nun erreicht und der Blick zurück auf die Jöriseen belohnt noch einmal für den Aufstieg. Die rund 500 Höhenmeter Abstieg zum Wägerhus an der Flüelapasstrasse sind zum Abschluss noch zu bewältigen. Das PostAuto bringt einen ab der Haltestelle «Wägerhus» zurück nach Susch.

Alternativ kann das erste Teilstück bis Prà Dadoura mit dem PostAuto zurückgelegt werden.

Sicherheitshinweis

Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden. Diese Wanderung erfordert eine elementare Alpine Erfahrung und Orientierungsvermögen, Wanderschuhe sind empfohlen.

Notruf:

144   Notruf, Erste Hilfe
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, Trinkflasche, Verpflegung, Verbandszeug 

Wegbeschreibung

  • Bahnhof Susch
  • vor der Brücke über die Val Susasca rechts parallel dem Fluss hoch
  • Richtung der Wegweisung Jöriseen
  • auf Alpenweg in Richtung Nudigls
  • über Nudigls auf den Panoramaweg
  • drei Kilometer bis zur Alp Fless Dadaint und über den Bach
  • Richtung Jöriflesspass, auf dem Passübergang sind die ersten Seen sichtbar
  • durch das Hochplateau
  • Anstieg zum Übergang Jöriflüelafurgga
  • Abstieg zum Wägerhus 

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

  •  Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau, vom Oberengadin oder ab Scuol) stündlich bis Bahnhof Susch

Das erste Wegstück bis zur Haltestelle Susch, Röven kann mit dem PostAuto verkürzt werden

Anreise Information

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27

  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27

  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

    Susch liegt direkt am Flüelapass und an der Engadiner Strasse H27 (5 Minuten Fahrtzeit ab Vereina Südportal)

Parken

  • Kostenpflichtige Parkplätze am Bahnhof in Susch

Verantwortlich für diesen Inhalt Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.