Der Acquafraggia-See

Mittel
5.9 km
4:00 h
1640 Hm
0 Hm
lago Piangesca
Der Acquafraggia-See

3 Bilder anzeigen

img_4kq_cdjaejeg_qfssdjg_574vy1u
Schöne Bergwanderung zum Acquafraggia-See, über das kleine Dorf Savogno. Vom See aus gibt es verschiedene Möglichkeiten für Rundwanderungen.
Was alle Touren eint, sind die vielen Höhenmeter, die zurückgelegt werden wollen...
Technik 3/6
Kondition 4/6
Höchster Punkt  2081 m
Tiefster Punkt  441 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start
Borgonuovo di Piuro
Ziel
Acquafraggia-See
Koordinaten
46.330492, 9.439976

Details

Beschreibung

Der Wildbach Acquafraggia und die berühmten Wasserfälle über Borgonuovo entspringen einem schönen See auf 2043 m Höhe. Auf der Wanderung dorthin passiert man das Dorf Savogno und den flacheren Teil des Valle dell’Acqua Fraggia. Ab ca. 1400 m beginnt der steile Aufstieg, bei dem auch einige Schotterfelder gequert werden müssen, bevor sich von der Karschwelle (2080 m) aus der Blick auf den See öffnet. Auf der anderen Seite des Sees stehen die Hütten von Lago Dentro, die man nach Belieben rechts oder links um den See erreicht. Nicht verpassen sollte man einen Abstecher zum kleinen Piangesca-See - mit ganz klarem Wasser - und dem gleichnamigen Weideland, nur wenige Minuten Fussweg nach Westen.

Vom See aus kann man auf derselben Route wieder hinunter wandern oder verschiedene Rundwanderungen ausprobieren, die jedoch alle ausdauermässig eher anspruchsvoll sind.

Geheimtipp

Übernachtung in der Savogno-Hütte 

Ausrüstung

Ausreichend Wasser, Bergschuhe, Brotzeit

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt beim höchstgelegenen Haus von Serlone. Auf den Treppen des schönen Saumpfades geht es nach Savogno (932 m, etwa 1.30 h). Von hier folgt man dem Weg ins Valle dell' Acqua Fraggia bis zur kleinen Kapelle bei Sant’Antonio (1200 m), die am Beginn eines langen flachen Wegstückes namens Alpigia gelegen ist. Weiter vorn führt eine Brücke über die Acqua Fraggia auf den anderen Hang hinüber, wo man über steile Grashänge empor steigt und unterhalb eines kleinen Wasserfalles traversiert. Bei der nächsten Biegung quert der Weg Richtung Nordnordost zu den Berghütten von Ponciagna (1816 m) hin, wo von links die Route von Corbia einmündet. Über einen letzten Hang erreicht man die Karschwelle, hinter welcher der Acquafraggia-See (2043 m) auftaucht.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise Information

Verantwortlich für diesen Inhalt Bregaglia Engadin Turismo.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.