Bondo - Capanna Sasc-Furä

Schwer
8.5 km
6:00 h
1456 Hm
372 Hm
Bondo - Capanna Sasc-Furä
Bondo - Capanna Sasc-Furä

5 Bilder anzeigen

Sasc-Furä-Hütte
Im Frühsommer 2019 wurde ein neuer Hüttenweg zur Capanna Sasc-Furä erschlossen. Der neue Weg ist etwas länger und anspruchsvoller als der alte, aber an exponierten Stellen gut gesichert. Der alte Hüttenweg ist gesperrt.
Technik 5/6
Kondition 6/6
Höchster Punkt  2133 m
Tiefster Punkt  822 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Start
Bondo
Ziel
Sasc Furä
Koordinaten
46.334634, 9.554499

Details

Beschreibung

Die alpinistischen Abenteuer am Piz Badile haben Bergsteiger:innen aller Nationalitäten auf das Val Bondasca aufmerksam gemacht. Heute trifft man sich an Sommerabenden in den gemütlichen Räumen der Sasc Furä-Hütte, um am nächsten Morgen zu einer der vielen Klettertouren am Badile oder Cengalo aufzubrechen.

Auch die Wanderung zur Hütte selbst ist ein lohnendes Ziel. Der Pfad folgt auf der westlichen Seite des Val Trubinasca alten Wegspuren, und trifft am höchsten Punkt auf den Weg vom Trubinasca-Pass zur Sasc Furä Hütte. Der alte Hüttenweg via Val Bondasca ist seit dem Bergsturz am Cengalo nicht mehr begehbar und gesperrt!

Auf einer kleinen Erweiterung, dem Bergrücken Sasc Furä in Richtung der unverwechselbaren Badile-Nordkante, hat man eine hervorragende Aussicht und kann die Kletterer auf ihren verschiedenen Aufstiegen beobachten. Die Schutzhütte dient überdies als Ausgangsbasis für die Tour über den Passo della Trubinasca.

Geheimtipp

Übernachtung auf der Sasc-Furä-Hütte 

Sicherheitshinweis

Wanderweg mit mittlerem - hohem Schwierigkeitsgrad 

Ausrüstung

Bergschuhe, Snacks, Wasser, Trekkingstöcke 

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist die Kirche San Martino in Bondo. Der erste Teil der Route folgt der Schotterstrasse, die zu den Alpen Ceresc und Cugian führt. Nach etwa 1 km kreuzt ein weiterer Forstweg, dem wir Richtung Val Bondasca folgen.

Anstatt die Brücke bei Punt Marlun zu überqueren, folgen wir dem Bergpfad, der nach rechts ansteigt. Der steile, gut markierte Weg führt hinauf zur Alp Cugian. Wir bleiben weiter auf dem Pfad und halten uns an der Weggabelung in der Nähe der Alp Luvartigh links. Ab hier wird der Weg etwas anspruchsvoller. Er umrundet den Salecina und durchquert mit viel Auf und Ab mehrere Bachtäler. Beim Valun della Turbinasca geht es über einen Geröllhang und weiter aufwärts, bis wir am höchsten Punkt auf den Weg vom Turbinasca-Pass stossen. Von hier aus weiter nach links zur gut sichtbaren Sasc-Furä-Hütte.

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Verantwortlich für diesen Inhalt Bregaglia Engadin Turismo.

Outdooractive Logo

Diese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.